Luftkühler Test: Die besten Verdunstungskühler für kühle Köpfe

Die Sommer werden immer heißer und der Wunsch nach einer Abkühlung ist oft so groß, dass Luftkühler in den letzten Jahren immer beliebter wurden und dieser Trend wird wohl nicht so schnell abreißen.

Seit dem Rekord-Sommer 2018 ist quasi jedes dieser Geräte, das auch nur halbwegs gut in einem Luftkühler Test abgeschnitten hat restlos vergriffen.

Zwar können Luftkühler nicht dieselbe Leistung wie eine fest installierte Klimaanlage bieten aber für eine frische Brise und eine trotzdem spürbare Abkühlung eignen sie sich allemal. Dabei Punkten die Aircooler mit ihrer Mobilität, denn sie können einfach aufgestellt werden und sofort loslegen.

Klarstein Skyscraper 3-in-1 Luftkühler

Klarstein Skyscraper Ice

Der optisch sehr ansprechende Standventilator Klarstein Skyscraper Ice verfügt über einen Luftkühler der aus einem 6 Liter Tank gespeist wird.

Bei Otto.de kaufen*
Bei Amazon.de kaufen*

Alles, was Sie sonst noch zu diesen Geräten wissen sollten, so wie die besten Luftkühler und Testsieger gibt es in diesem Beitrag.

Ist ein Luftkühler das richtige Gerät für mich?

Wenn Sie im Sommer nach einer schnellen und einfachen Möglichkeit suchen, sich ein wenig Abkühlung zu verschaffen, dann ist ein Luftkühler oder auch Aircooler genau das richtige.

Diese Geräte sind super mobil und lassen sich ohne großen Aufwand oder Abluftschlauch, wie bei einer Klimaanlage betreiben.

Besonders geeignet sind die Geräte für überhitzte Büroräume, die das konzentrierte Arbeiten fast unmöglich machen. Ebenso gut lassen sich Luftkühler in den eigenen vier Wänden einsetzen, um entweder abends auf der Couch ein bisschen abzukühlen oder das aufgeheizte Schlafzimmer angenehmer zu temperieren.

Luftkühler Testsieger & Empfehlungen

Da leider weder die Stiftung Warentest noch Öko Test einen gesonderten Luftkühler Test durchgeführt haben, musste ich mich anderer Magazine bedienen, um meine Empfehlungen zusammenzustellen. Mehr Informationen und aktuelle Preise finden Sie in den direkt verlinkten Shops.

OneConcept Kingcool Luftkühler

OneConcept Kingcool Luftkühler Test

Bei Otto.de kaufen*
Bei Amazon.de kaufen*

Königliche Erfrischung für warme Sommertage und Nächte, das verspricht das Kombigerät OneConcept Kingcool. Der kräftige Ventilator hat eine Leistung von bis zu 890 m³ pro Stunde und verfügt über drei Stufen.

Zilian 3in1 Aircooler

Zilian 3in1 Aircooler

Bei Amazon.de kaufen*

Der Zilian 3in1 Aircooler vereint Luftkühler, Luftreiniger und Luftbefeuchter in einem Gerät und ist ausgestattet mit einem 3stufigen Ventilator. Für den Luftkühler steht ein 8 Liter Wassertank bereit und der Luftreiniger erleichtert Allergikern das Leben in den Sommermonaten.

Winload Mini Luftkühler

Winload Mini Luftkühler

Bei Amazon.de kaufen*

Der Winload Mini Luftkühler ist die ideale Erweiterung für alle, die sonst mit einem kleinen Tischventilator versuchen der Hitze zu trotzen. Kaum größer hat dieser Luftkühler einen 420ml Wassertank, der immerhin für 3-4 Stunden ausreicht.

Klarstein Skyscraper Ice

Klarstein Skyscraper 3-in-1 Luftkühler

Bei Otto.de kaufen*
Bei Amazon.de kaufen*

Der bereits oben gezeigte Klarstein Skyscraper Ice ist Ventilator, Luftkühler, Luftbefeuchter und Ionisator in einem Gerät. Für ausrechende Kühlleistung sorgt der 6 Liter Wassertank im Inneren des Luftkühlers.

Klarstein New Breeze 7

Klarstein New Breeze 7

Bei Otto.de kaufen*
Bei Amazon.de kaufen*

Für alle, die ein wenig mehr Kühlleistung brauchen oder ein Gerät suchen, das besonders gut für das Schlafzimmer geeignet ist, lohnt sich der Klarstein New Breeze 7 Luftkühler. Auf maximaler Stufe erreicht der Luftkühler Temperaturen bzw- Kühlleistungen von 16°.

Sichler Luftkühler

Sichler Luftkühler

Bei Amazon.de kaufen*

Mit seinem speziellen Wabenfilter verdunstet der Sichler Luftkühler das nötige Wasser um die Luft abzukühlen und reinigt diese zusätzlich sehr gründlich. Der Wassertank des kompakten Luftkühlers fasst 1,2 Liter.

Quellen: Technik zu Hause 07/2018, hausgeraete-test.de;

Nicht den richtigen Luftkühler gefunden? Dann besuchen Sie doch einfach die Onlineshops von Otto oder natürlich von Amazon. Dort finden Sie eine große Auswahl an guten Geräten, die Sie kühlen Kopfes durch den Sommer bringen.

Den richtigen Luftkühler kaufen

Im Gegensatz zur Klimaanlage sind Luftkühler deutlich günstiger in der Anschaffung und sie können ziemlich effektiv genau dann eingesetzt werden, wenn man sie braucht. Vor allem die Flexibilität und Mobilität dieser Geräte sind ein entscheidender Vorteil gegenüber einer fest installierten Klimaanlage.

Unterschiede zwischen Klimaanlage und Verdunstungskühler

Ein Klimaanlage kann im Sommer Segen und Fluch sein, denn sie sorgt zwar für kühle Luft aber trocknen in vielen Fällen die Schleimhäute sehr stark aus, was zu Erkältungen und Reizungen der Atemwege führen kann. Außerdem sind die Anschaffungskosten deutlich höher als bei einem Luftkühler der auf Verdunstung setzt.

Klimaanlagen werden mit einem Kältemittel betrieben, das in dem Geräte zirkuliert. Einfach erklärt wird das Kältemittel durch einen geschlossenen Kreislauf gepumpt und dabei abwechselnd flüssig und gasförmig.

Falls Sie es genau wissen wollen, dann finden Sie unter folgendem Link eine Erklärung über die Funktionsweise der Klimaanlage.

Der Luftkühler funktioniert um einiges einfacher. Das Herzstück ist ein Ventilator, der mit einem Wassertank kombiniert für eine Abkühlung der Luft sorgt.

Das Wasser wird in spezielle Kühlkissen oder Kühlmatten gepumpt oder gesogen und der Ventilator drückt die Luft durch das Kissen oder die Matte. So wird die Luft, die aus dem Gerät in den Raum strömt abgekühlt.

Als Allergiker können Sie auf Geräte achten, die zusätzlich einen Luftfilter verwenden und so nicht nur für kühle Luft an heißen Tagen sorgen, sondern auch gleich noch unliebsame Pollen aus der Luft filtern.

Ein Hinweise ist natürlich trotzdem wichtig, Luftkühler haben nicht dieselbe konstante Kühlleistung wie eine Klimaanlage.

Vorteile und Nachteile von Klimaanlage und Luftkühler

Jetzt schauen wir mal ganz genau hin und vergleichen die beiden Arten der Luftkühlung Punkt für Punkt. Es ist wichtig die Unterschiede zu kennen, denn sie werden in den meisten Luftkühler Tests nicht weiter beachtet.

Die Klimaanlage

Die beiden wichtigsten Vorteile der Klimaanlage sind ihre deutlich besser Kühlleistung und der Fakt, dass sie dauerhaft eingesetzt werden kann. Dazu kommt eine dauerhaft konstante Temperatur in den Räumen.

So bedeutend diese beiden Vorteile auch sind, hat eine echte Klimaanlage auch einige nicht ganz unerhebliche Nachteile.

Klimaanlagen sind deutlich teurer in der Anschaffung und da sie mit einem Abluftschlauch betrieben werden müssen können sogar bauliche Arbeiten und zusätzliche Installationskosten auf Sie zukommen.

Dazu kommt ein sehr hoher Stromverbrauch, der sich auch auf die Kosten aufschlägt.

Ein Punkt, den die meisten noch ohne weiteres in Kauf nehmen würden, ist die starke Geräuschentwicklung, wenn die Klimaanlage in Betrieb genommen wird.

Der Luftkühler

In Sachen Kühlleistung kann der Verdunstungskühler nicht mit einer Klimaanlage mithalten hat dafür aber einige ganz entscheidende Vorteile.

So ist ein Luftkühler um einiges günstiger in der Anschaffung und verbraucht nicht mal ansatzweise so viel Strom wie eine Klimaanlage. Er ist mobil und kann ohne Probleme in jedem Raum aufgestellt werden, denn das Gerät wird ohne Abluftschlauch betrieben.

Lärm macht das Gerät auch nicht, denn im inneren ist nur ein Ventilator, der für ausreichend Zirkulation sorgt.

Zusatzfunktionen beachten

Einfach nur anschalten und warten bis die Luft kühler wird, das reicht vielen Herstellern von Raumkühlern nicht aus und so statten sie ihre Geräte mit verschiedensten Zusatzfunktionen aus.
Ob Sie diese Zusatzfunktionen brauchen oder nicht, das liegt natürlich an Ihnen aber zumindest ist es gut zu wissen, was man alles bekommen kann.

Funktionalität

Da Raumkühler einen Ventilator verwenden, um die Luft in den Raum zu leiten, können sie oft auch einfach als solcher verwendet werden. Die Kühlfunktion lässt sich in den meisten Fällen frei zuschalten.

Eine weitere Option ist, die Kühlleistung zu erhöhen. So gibt es Geräte die mit speziellen Kühlakkus geliefert werden. Diese Kühlakkus können im Gefrierschrank gefroren werden und dann in das Gerät gehängt werden, um die Kühlleistung zu steigern. Alternativ dazu bieten viele Geräte die Möglichkeit Eiswürfel in den Wassertank zu geben und so die Leistung zu steigern.

Filtersysteme im Luftkühler

Sommerzeit ist Allergiezeit und es leiden viele Menschen unter Heuschnupfen oder sogar allergischem Asthma. Das wissen natürlich auch die Hersteller von Luftkühlern und so gibt es Geräte, die zusätzlich die Luft filtern und von Pollen und anderen Allergenen reinigen können.

Der Vorteil ist, dass Sie mit so einem Gerät nicht noch einen zusätzlichen Luftfilter aufstellen müssen. Achten sie aber darauf, dass das Gerät einen Hepa Filter verwendet und nicht nur mithilfe eines Ionisators dafür sorgt, dass sie Allergene am Boden sammeln.

Luftkühler mit Timer

Hier gibt es zwei Varianten, die zum Einsatz kommen. Zum einen gibt es Geräte mit einfachen Timern, die dafür sorgen, dass sich der Luftkühler nach einer gewissen, voreingestellten Zeit abstellt.

Es gibt aber auch Timer, die das Programmieren einer bestimmten Zeit zulassen. So kann man das Gerät so einstellen, dass es bereits eine halbe Stunde vor eintreffen, die Arbeit aufnimmt.

Einsatzbereiche

Nachdem jetzt klar ist, wie Luftkühler funktionieren und was man alles von diesen Geräten erwarten kann, bleibt natürlich noch die Frage, wo und wohin damit.

Dem Punkt der richtigen Aufstellung widme ich mich gleich noch, jetzt schauen wir erst mal nach den verschiedenen Einsatzbereichen.

Zusammengefasst gibt es:

  • Luftkühler für das Schlafzimmer
  • Luftkühler für den Wohnwagen
  • Luftkühler für Wohnung und Häuser
  • Luftkühler für das Büro
  • Luftkühler für große und kleine Räume

Zu nutzen sind Luftkühler wie Sie sehen überall da, wo man sich über längeren Zeitraum in einem geschlossenen Raum aufhält und sich im Raum aufgestaute Wärme negativ auf das Befinden und die Leistung auswirken kann.

Im Berufsleben kommen also Büros aber auch Geschäfte infrage. Konzentriertes Arbeiten am PC ist in einem überhitzen Raum kaum möglich und in einem Ladengeschäft sorgt die Abkühlung dafür, dass Kunden nicht sofort wieder aus den warmen Räumen flüchten.

Natürlich eignen sich die mobilen Geräte nicht für Büroräume, sondern auch für den Gebrauch in den eignen vier Wänden. Gerade hier ist die Anschaffung einer Klimaanlage oft nicht möglich bzw. Umbauten sind in gemieteten Häusern oder Wohnung nur schwer zu realisieren und genau da kann ein Luftkühler Abhilfe schaffen.

Besonders in Schlafzimmer kann sich der Einsatz lohnen, denn dort sorgt zu warme Luft für Probleme beim Ein und Durchschlafen. Da die Luftfeuchtigkeit im Sommer generell deutlich höher ist, muss man sich über eine zu hohe Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer keine Sorgen machen. Im Zweifel nutzen Sie nur die Ventilatorfunktion des Luftkühlers.

Hinweis: Wenn Sie einen Luftkühler oder nur den Ventilator im Schlafzimmer nutzen, richten Sie das Gerät nicht direkt auf das Bett, das kann zu einer Erkältung führen.

Luftkühler richtig aufstellen

Im Grunde gibt es nur einen wichtigen Punkt zu beachten, die Luft, die von Gerät abgegeben wird, sollte möglichst frei im Raum zirkulieren können und der Raum sollte nicht zu groß sein, denn sonst verpufft die kalte Luft einfach, bevor sie den Raum abkühlen kann.

Am besten steht das Gerät mitten im Raum, so ausgerichtet, dass es die kühle Luft in Ihre Richtung abgeben kann. Achten Sie darauf, dass es Ihnen nicht zu kalt wird, denn gerade, wenn Sie das Gerät mit Kühlakkus oder Eiswürfeln betreiben kann der kalte Luftstrom zu Erkältungen oder einem steifen Nacken führen.

Da es sich um ein elektrisches Gerät handelt, das mit Wasser betrieben wird ist natürlich Vorsicht geboten, wenn Sie in der Nähe von Steckdosen mit dem Gerät arbeiten.

Fazit

Für jeden, für den eine Klimaanlage aus technischen oder finanziellen Gründen nicht infrage kommt, der kann sich, an heißen Tagen, mit einem mobilen Raumluftkühler Abhilfe verschaffen.

Die Geräte sind preislich bei weitem erschwinglicher als eine Klimaanlage und können erheblich zur Abkühlung der Luft in Räumen beitragen. Zwar sind Luftkühler nicht so Leistungsstark wie eine Klimaanlage, dafür sind sie aber leicht zu transportieren und verbrauchen deutlich weniger Strom.

Sie lesen: Luftkühler Test: Die besten Verdunstungskühler für kühle Köpfe

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Helfen Sie mir noch besser zu werden.

Durchschnitt: 4.5 / 5. Anzahl Abstimmungen: 15

Bewerten Sie meinen Artikel als Erster.

Diesen Beitrag teilen: